Personen
Facebook
Volkstheater Hessen
Tim Grothe

Auch Tim Grothe ist ein Volkstheater-Hessen-Schauspieler der ersten Stunde. In dem Stoltze-Stück „Verspekuliert“ verkörpert der gebürtige Frankfurter den potentiellen Schwiegersohn Schorsch.

„Bei den ersten Proben habe ich bereits festgestellt, dass Stoltze es wie nur wenige beherrscht, sehr gute Mundarttexte zu schreiben.“ Schon deshalb freute er sich, auch bei der zweiten Produktion dabei zu sein, in der er nun den Studenten Max Meister spielt. Die Rolle liege ihm, sagt der 26-Jährige. „Ich bin auch ein gemütlicher Mensch. Allerdings habe ich gemerkt, dass es nicht einfach ist, sich selbst zu spielen. Es erfordert größere Konzentration als sonst, damit ich in der Rolle bleibe.“ Trotz seines jungen Alters hat Tim Grothe bereits einige Schauspiel-Erfahrung. Noch bevor er vor vier Jahren seinen Abschluss an der Stage & Musical School Frankfurt gemacht hatte, stand er unter anderem in dem Stück „Haltestelle. Geister.“ in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt und in mehreren großen Inszenierungen seines Schultheaters in Ober-Ramstadt im Odenwald, darunter auch in Brechts „Dreigroschenoper“, auf der Bühne. „Dabei habe ich bis zur 11. Klasse keinen Gedanken ans Theater verschwendet, ich wollte Physik studieren“, erzählt er. Doch als er im Schultheater landete, weil der gewünschte Musikkurs nicht zustande kam, entdeckte er seine Leidenschaft für das Spiel. Sie führte ihn unter anderem an die Kammeroper Frankfurt und das Papageno Musiktheater, wo er noch immer regelmäßig zu sehen ist. Mit der hessischen Mundart machte er bereits im Theater in Dietzenbach Bekanntschaft. Tim Grothe ist auch als Synchronsprecher und als Dozent für Schauspiel und Camera-Acting tätig. Vor kurzem hat er selbst vor einer Filmkamera gestanden und einen Sanitäter gespielt: Das Ergebnis ist unter dem Titel „3 Türken & 1 Baby“ im Kino zu erleben. Ob er sein Talent vererbt hat, können die Kinobesucher dabei auch gleich feststellen, denn Grothes kleine Tochter ist im Film als eines der Babys zu sehen.

Bild Stugrapho. Text von Sabine Börchers für das Volkstheater-Programmhaft von Meister – Heister.